Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen



Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

Am 25. November 2020 in der sechsten Stunde trafen sich die drei KlassensiegerInnen des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen unseres Gymnasiums St.Paulusheim zum alljährlichen Schulentscheid dieser Klassenstufe. Das Land Baden-Württemberg lädt diesbezüglich jedes Jahr sämtliche sechsten Klassen aller Schulformen des Bundeslandes zum Mitmachen ein. Runde für Runde (über Klassensieger, Schulsieger, Bezirke und Landkreise) geht es dann weiter bis zum finalen Entscheid der 16 Landessieger Ende des Jahres in Deutschlands Hauptstadt Berlin.
Im Vorfeld unseres endgültigen schulinternen Wettbewerbs hatten die Deutschlehrerinnen Frau Molter (Klasse 6a), Frau Trinkl (Klasse 6b) und Frau Strophff (Klasse 6c) in einem jeweiligen Klassenentscheid die SiegerInnen ihrer jeweiligen Schützlinge Luisa Wantuch (6a), Laura Lieb (6b) und Maximilian Berbig (6c) ermittelt.
Wie fast alles in diesem Schuljahr, so unterlag auch diese Runde des landesweiten Wettbewerbs strengen Coronaregeln und also musste die Jury, bestehend aus den drei Deutschlehrerinnen und Herrn Jörg Wieder, welcher die Schulbibliothek verantwortet, den Präsentationen der KlassengewinnerInnen – auf der einen wie auf der anderen Seite - maskiert lauschen.
Nichtsdestotrotz genossen alle Anwesenden die außergewöhnliche Veranstaltung in ebenjener Bibliothek: Die jeweiligen KlassensiegerInnen durften zur ersten Runde des Wettbewerbs, in der sie einen von ihnen selbst gewählten Romanauszug nach einer kurzen Einführung für drei Minuten zum Besten gaben, eine Begleitperson mitbringen, um dann im zweiten Durchgang (gelesen wurde ein den KandidatInnen unbekannter Text aus Astrid Lindgrens ‚Ronja Räubertochter‘) alleine vor der Jury alles zu geben.
Luisa präsentierte in der ersten Runde einen Auszug aus Max Kruwes ‚Urmel‘, während Laura und Maximilian sich für Sabine Bohlmanns ‚Frau Honig und das Glück der kleinen Dinge‘ beziehungsweise Kari Erlhoffs ‚Die drei ??? – Im Auge des Sturms‘ entschieden hatten. Sämtliche SchülerInnen präsentierten ihre Texte hörbar gut vorbereitet, ausdrucksstark und mit viel Liebe zum Detail, was die Entscheidungsfindung der Juroren nicht einfach machte. Sowohl nach dem ersten als auch nach dem zweiten Durchgang berieten wir uns ausführlich und kürten dann schlussendlich Laura Lieb aus der Klasse 6b einstimmig zur diesjährigen Schulsiegerin.
Deren Vorlesevideo für die nächste Runde des Wettbewerbs ist bereits im Kasten und an das Komitee des Kreisentscheids abgeschickt – und wer weiß, vielleicht geht es ja demnächst weiter in Richtung Berlin?!

Tina Trinkl

Aktuelle Termine

Momentan sind keine aktuellen Termine eingetragen.